Auf dieser Seite informieren wir regelmäßig über unsere Einsätze im Wald, an den Rastplätzen und überall, wohin die Arbeit uns eben ruft. Meist sind wir - unserem Vereinszweck folgend - dafür aktiv, das Erscheinungsbild und die "Wohnlichkeit" unseres Waldes und der Landschaft und damit einen Aufenthalt in unseren Wäldern attraktiv zu halten oder - wo nötig - wieder attraktiv zu machen.


Aufstellung zweier Rastplätze an der Langmühler Aussicht
und Pflege vorhandener Rastbänke


Am 28. Mai 2024 wurden - zusätzlich zu den bereits vorhandenen Rastmöglichkeiten - an der Langmühler Aussicht von unserem Verein zwei neue Rastplätze (bestehend aus je einem Tisch mit zwei Bänken)  aufgestellt.
Angefertigt wurden die Rastplätze von der Fa. Lahner Forst, und die Aufstellung erledigten unsere Vereinskameraden Manfred Wohl, Christian Wirth und Elke Sommer. Mit dabei war natürlich wieder unser "Vereinshund" Rocky, der die Arbeiten überwachte und am Ende die "Bauabnahme" durchführte. Dafür allen Beteiligten herzlichen Dank!
Hier ein paar Eindrücke von den Arbeiten:


Außerdem wurden am selben Tag durch den Einsatz von Sylvia Eimer und Elke Sommer (wieder unter der Qualitätskontrolle unseres "Vorarbeiter"-Hundes Rocky) am und auf dem Hummel weitere Bänke für die nächsten Monate fit gemacht, d. h. mit Holzschutzlasur gestrichen, um sie vor Wind und Wetter bestmöglich zu schützen. Auch für diese Arbeiten, die die beiden unermüdlich und mehrmals im Jahr ausführen, ganz herzlichen Dank!


Erneuter Arbeitseinsatz am Klosterbrunnen und am Schulpfad


Am 22. April 2024 wurden am Klosterbrunnen nun noch 4 hölzerne Hocker aufgestellt, die mit dem Logo unseres Vereins geschmückt sind (Gravur durch Benjamin Baumgart, Ruppertsweiler) und für uns von Bernd Hahn (Obernkirchen) hergestellt und gestiftet wurden. Unser Dank geht an Bernd, Benjamin und an die Helfer/-innen Elke, Sylvia, Christian, Manfred und Wolfgang.

Weiter ging es mit dem Arbeitseinsatz an unserer Rastbank am Schulpfad, die an einen attraktiveren Standort versetzt wurde, damit rastende Wanderer eine schönere Aussicht haben.


Renovierungs- und Aufräumarbeiten an der Klosterbrunnenhütte


Als unser neuestes Projekt standen im Frühling 2023 die Renovierung der Klosterbrunnenhütte, die Aufstellung weiterer Rastgelegenheiten und die Säuberung des Bachlaufs und des eigentlichen Klosterbrunnens an. 

Am 14. April 2023 ging es los mit einem ersten Arbeitseinsatz zur Säuberung des Hüttendachs und des eigentlichen Bachlaufs, damit dieser wieder gut erkennbar wird und auch wieder sauber fließen kann. In den letzten Jahren war er nämlich mehr und mehr zugewachsen und versumpft, was wir mit unserer Aktion jetzt eingebremst haben.

Weiter ging es am 17. April 2023 im nächsten Schritt mit dem Streichen von vorhandenen Sitzgelegenheiten und Holzanteilen an der Hütte, die einen neuen Holzschutzanstrich gut gebrauchen können, um der Witterung auch auf Dauer standhalten zu können.

Am 18. April 2023 wurden die Streicharbeiten fortgesetzt und abgeschlossen. Und wieder waren dieselben fleißigen Helferinnen und Helfer am Werk.

Insgesamt umfassten die Arbeiten dieser 3 Tage:
Reinigen des Ritter-Steins, Ausbessern von Schriftzügen an Hütte und Ritter-Stein, Streichen von Sitzgelegenheiten und Holzanteilen an der Hütte, Reinigen des Hüttendachs und des Bachlaufs, Reinigen des Brunnens


Am 29. April 2023 konnten wir als abschließende Aktion unsere neuen Bänke und Tische am Klosterbrunnen aufstellen. Zahlreiche Helfer waren erschienen, und mit vereinten Kräften wurden für Wanderer noch mehr Sitz- und Rastgelegenheiten im Freien neben der Klosterbrunnenhütte plaziert.

Unser ganz herzlicher Dank geht an die Helferinnen und Helfer:
Wolfgang Kaiser, Oliver Samsel, Andreas Huber, Andreas Zinßmeister, Jürgen Ehrhardt, Bernd Hahn, Manfred Wohl, Elke Sommer, Willi Bruder, Sylvia Eimer, Michael Hochreuter, Heinrich Wallitt und Christian Wirth 
Bernd Hahn hat für uns die Bänke gezimmert und geliefert, und er hat auch bei der Aufstellung mitgearbeitet.


Erneuerung Rastplätze und Ruhebänke


Rund um Lemberg ist der Wald für Wanderer besonders schön, und es kommen deshalb immer mehr Touristen in unsere Gegend, um diesen schönen Wald vor allem auf den Premiumwegen unserer Region zu genießen.

Leider mangelt es allerdings an gemütlichen Rastplätzen und Ruhebänken, denn die meisten sind derart in die Jahre gekommen, dass sie nicht mehr nutzbar oder gar schon entfernt worden sind.
Die „Urlaubsregion Pirmasens-Land“ hat daher im Rahmen ihres neuen Tourismuskonzeptes im Jahr 2022 neue Bänke und Tische aufgestellt. Wir, der Pfälzerwald-Verein Lemberg e. V., haben die Gelegenheit genutzt, uns an dieser Aktion zu beteiligen, und haben die Finanzierung von einigen Rastplätzen und Bänken übernommen.
Mit einem ersten Rastplatz am Fuße des Ruppertsfelsens fing alles an, weitere Tischgruppen, die wir finanziert haben, stehen am Vereinsplatz (also vom Vogellehrpfad/Frauenbrünnel kommend in Richtung Langenberg an der Schutzhütte, wo auch der Weg Richtung Langmühler Aussicht abzweigt) und am Keims Kreuz. Außerdem kamen drei Ruhebänke hinzu, die ebenfalls von uns gestiftet wurden (am Maiblumenfelsen, am Hummel auf dem Graf-Heinrich-Weg und am Schulpfad in der Nähe der Langmühle).
Im Oktober 2022 schließlich stifteten wir auf dem Hummel ebenfalls zwei neue Bänke - und zwar unmittelbar neben dem Rolandseck (mit herrlicher Sicht in die Weite) und etwas weiter hinten (vom Rolandseck ein paar Schritte weiter Richtung Fortführung Graf-Heinrich-Weg) direkt am Weg.